Demenznetz Haan

Willkommen auf der Website des Demenznetz Haan!

Demenz ist ein The­ma, das uns immer stär­ker beschäf­ti­gen wird. Laut der Deut­schen Alz­hei­mer Gesell­schaft leben in Deutsch­land augen­blick­lich rund 1,7 Mil­lio­nen Men­schen mit Demenz, jähr­lich kom­men durch­schnitt­lich 40.000 hin­zu.

Seit 1994 wird welt­weit jeweils am 21. Sep­tem­ber – am Welt-Alz­hei­mer­tag – die Öffent­lich­keit durch viel­fäl­ti­ge Akti­vi­tä­ten auf das The­ma Demenz, auf die Pro­ble­me und Bedürf­nis­se der Men­schen mit Demenz und ihrer Ange­hö­ri­gen auf­merk­sam gemacht. Regio­na­le Alz­hei­mer Gesell­schaf­ten und Selbst­hil­fe­grup­pen infor­mie­ren mit Vor­trä­gen und Ver­an­stal­tun­gen. Es wird damit die Sen­si­bi­li­sie­rung der Öffent­lich­keit und die Ent­ta­bui­sie­rung der The­ma­tik in der Gesell­schaft ver­folgt. Auch wenn gegen­wär­tig eine Prä­ven­ti­on oder Hei­lung von demen­zi­el­len Krank­hei­ten nicht mög­lich ist, kann durch fach­kun­di­ge Bera­tung, bedarfs­ori­en­tier­te Betreu­ung und Ange­bo­te und mensch­li­che Beglei­tung den Betrof­fe­nen gehol­fen wer­den.

Laut der Hoch­be­tag­ten-Umfra­ge durch den Senio­ren­bei­rat leben in Haan aktu­ell 2.357 Men­schen, die 80 Jah­re und älter sind sowie ca. 500 Men­schen, die an Demenz erkrankt sind; Ten­denz stei­gend, nicht zuletzt schon allei­ne auf­grund der Alters­struk­tur. Über­wie­gend wer­den die Men­schen mit Demenz Zuhau­se von den Ange­hö­ri­gen betreut; häu­fig ist dies eine 24-Stun­den-Auf­ga­be.

Wie können wir Ihnen helfen?

Vor allem pfle­gen­de Fami­li­en­mit­glie­der kom­men oft kör­per­lich und see­lisch an ihre Gren­zen und brau­chen ins­be­son­de­re früh­zei­tig Unter­stüt­zung. Hier bie­tet das Demenz­netz Haan jeden 1. Diens­tag im Monat ab 19.30 Uhr einen „Run­den Tisch“ für Ange­hö­ri­ge, Pfle­gen­de und Betreu­en­de für Men­schen mit Demenz und an jedem 4. Mitt­woch im Monat von 17.00 bis 18.00 Uhr eine Demenz­sprech­stun­de an.

Scroll to Top